Unterschied zwischen Einbürgerungsantrag und Daueraufenthaltsantrag

Einbürgerungsantrag und Daueraufenthaltsantrag sind beide interessante Anträge für diejenigen, die lange in Japan leben möchten. Lassen Sie uns entscheiden, welche Anwendung angewendet werden soll, nachdem wir verstanden haben, wie sie sich unterscheiden.

Viele Menschen, die lange in Japan leben wollen, fragen sich, ob sie eine Einbürgerung beantragen oder einen ständigen Wohnsitz beantragen sollen.

Wenn Sie eine Einbürgerung beantragen, können Sie die japanische Staatsangehörigkeit (japanischer Pass) erwerben und als japanischer Staatsbürger in Japan leben.

Da Japan jedoch keine Multinationalität akzeptiert, verlieren Sie Ihre Nationalität.

Wenn Ihr Heimatland mit einem japanischen Reisepass reisen kann, können Sie nur mit Ihrem Reisepass zurückkehren, andernfalls benötigen Sie ein Visum für dieses Land.

Wenn Sie einen ständigen Wohnsitz beantragen, können Sie sich ohne Fristen mit der Staatsangehörigkeit Ihres Heimatlandes in Japan aufhalten.

Wenn Sie in Ihr Heimatland zurückkehren, können Sie immer noch ohne Visum zurückkehren, da Sie immer noch Ihre Staatsangehörigkeit besitzen.

Die Einbürgerung ermöglicht es Ihnen, einen japanischen Pass zu erhalten oder Rechte (z. B. Stimmrechte) zu gewähren, die nur Japaner akzeptieren können.

Es besteht jedoch die Gefahr, dass Sie Ihre Staatsangehörigkeit verlieren. Überlegen Sie daher sorgfältig, ob Sie einen Antrag auf Einbürgerung oder ständigen Wohnsitz stellen.

NACH oBEN
;